Manuelle Therapie

About This Project

Was versteht man unter manueller Therapie?

Der Körper des Menschen unterliegt den physikalischen Gesetzen wie dem Prinzip von Kraft und Gegenkraft oder der Schwerkraft. Das Gleichgewicht der Kräfte ist dabei hoch komplex und auch störanfällig. Die Manuelle Therapie basiert auf dem Verständnis dieser biomechanischen Zusammenhänge. Der Manualtherapeut ist somit auch der “Mechaniker am Menschen”.

Der Begriff „manuell“ geht auf den lateinischen Begriff „manus“, die Hand zurück. Manuelle Therapie ist der ausführende Behandlungsteil der Manuellen Medizin und wird von speziell zertifizierten Ärzten und Physiotherapeuten ausgeübt. Bei der Manuellen Therapie handelt es sich in der Regel um das zielgerechte Finden von Funktionsstörungen des Bewegungssystems und die daraus hervorgehende Behandlung. Sie können sowohl passive Techniken als auch aktive Übungen beinhalten. Ziel der Manuellen Therapie ist es, das Zusammenspiel zwischen Gelenken, Nerven und Muskeln wieder herzustellen.

Anwendungsgebiete

Die manualtherapeutischen Techniken behandeln Dysfunktionen der Bewegungsorgane und der Nervenmobilität. Mit Manueller Therapie können Beckenschiefstände, Nackenverspannungen, „Hexenschüsse“ mit Blockierungen der Wirbel, Rippen oder Extremitäten oder komplizierte Dysfunktionen erfolgreich behandelt werden.

Gern beantworten wir Ihre Fragen. Vereinbaren Sie einen Termin.
Date
Category
Funktionelle Therapie, Passive Therapie
Tags
Beckenschiefstand, Bewegungseinschränkungen, Blockaden, Funktionsstörungen, Hexenschuss, Nackenverspannungen, Schmerzen
PHYSIONOTDIENSTAkutbehandlung für physiotherapeutische Notfälle

Sie haben plötzlich einschießende Schmerzen oder können Ihren Kopf nicht mehr bewegen? Wenn Sie blockiert sind, unvermittelt akute Nervenschmerzen, eine Sportverletzung oder einen Hexenschuss haben, behandeln wir Sie kurzfristig und zielgerichtet, um Ihnen Ihren Schmerz zu nehmen. Bitte melden Sie hierfür Ihren Physionotfall über unser Notfallformular.

Physionotfall melden